Passwort zurücksetzen

Deine Suchergebnisse

Häufige Fragen für Gastgeber

31. Januar 2020 durch moncu

Hier findest du Informationen darüber was in dein Inserat gehört und was es zu beachten gibt, wenn du Gastgeber wirst. Rechtlichen Fragen bekommst du hier beantwortet

Was ist eine alternative Unterkunft?

Alternative Unterkünfte sind beispielsweise Tiny Houses, Baumhäuser, Jurten; Domhäuser; Bauwägen; Hütten; Zirkuswägen; Zelte; Hausboote; Erdhäuser und Bauernhöfe. Eine alternative Unterkunft zeichnet sich nicht nur durch eine außergewöhnliche Architektur aus, sondern auch durch ökologische Aspekte wie Bausubstanzen, Licht- und Wärmequellen. Mindestens ein Kriterium sollte Deine Unterkunft erfüllen.

Wie inseriere ich meine Unterkunft?

Gehe auf Inserate und klicke auf neuen Eintrag hinzufügen. Lasse dich durch den Prozess führen bis alle Angaben vollständig sind. Du kannst Angaben auch nachträglich verändern oder ergänzen. Ogrido zeigt dir die Pflichtangaben an. Warte bis du eine Bestätigungsemail von Ogrido bekommst. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis Ogrido dein Angebot geprüft hat.

Welchen Titel wähle ich für mein Inserat?

Wähle einen Titel, von dem deine Gäste schon eine Idee bekommen, worum es sich handelt. Beispiel „Traumhaftes Tiny House im Voralberg.“ „Hausboot Erna in Hamburg.“

Was kommt in die Objektbeschreibung?

Vermittle in wenigen Worten, was deine Unterkunft ausmacht und was deine Gäste vor Ort vorfinden. Wie viele Zimmer hat deine Unterkunft? Ist es hell? Wer wohnt dort noch? Welche Räume stehen deinen Gästen zur Verfügung? Hier kannst du auch Dinge erwähnen, wie beispielsweise eine besonders gute Matratze, oder andere Annehmlichkeiten. Zudem kannst du besondere Angebote erwähnen, wie beispielsweise Kurse, Workshops und Reisen, sowie Wohnen gegen Hand Angebote genauer erläutern. Du kannst besondere Angebote auch noch in den Ausstattungen ankreuzen. In der Objektbeschreibung geht es hauptsächlich darum, dass Gäste einen groben Überblick bekommen und Lust bekommen weiter zu lesen.

Was gehört in die Umgebungsinfos?

Lasse deine Gäste wissen, welche Infrastruktur es gibt. Dazu gehören die öffentlichen Verkehrsmittel, Lokale, Cafes, Schwimmbäder, Parks, Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmärkte und natürlich auch landschaftliche Infos. Sei bitte ehrlich und lasse deine Gäste auch wissen, wenn es etwas über die Nachbarn, Baustellen oder Straßenlärm zu wissen gibt. Natürlich auch erfreuliche Infos, wie guter Kontakt mit den Nachbarn, Mitnutzung von ... bei..., sind hier richtig.

Was bedeutet Region?

In dem Feld „Region“ kannst du deine Region eintragen, beispielsweise Odenwaldkreis, Main Kinzig Kreis, oder auch die nächst größere Stadt wie beispielsweise Frankfurt am Main.

Wie viele Gäste können bei mir wohnen?

Du legst die Kapazität deiner Unterkunft fest, beispielsweise maximal 2 Personen.

Was kommt in die Details?

In den Details kannst du aus verschiedenen Optionen wählen. Es geht hierbei auch um ökologische Aspekte deiner Unterkunft. Anhand deiner Angaben werden von Ogrido Nachhaltigkeitssterne vergeben, die dich zum Top Ogrido Gastgeber machen und helfen einen Teil zum Schutz der Natur beizutragen. Ogrido Gäste legen besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Je mehr Kriterien du erfüllst, desto mehr erhöhst du deine Chancen auf Buchungen.

Welche Bilder sollte ich für mein Inserat verwenden?

Bilder sollten in JPG Format sein. Achte darauf, dass alle Räume und Außenbereiche, die nutzbar sind so original getreu wie möglich gezeigt werden. Je mehr Bilder du hast, desto besser. Du kannst jedoch höchstens 12 Bilder hoch laden.

Sind meine Bilder und Daten geschützt?

Wir haben ein Programm in unserem System, welches das Herunterladen von Bildern verhindert. Bitte lese zum Bildrecht und zum Datenschutz in unseren AGB's.

Wie gestalte ich den Preis für meine Unterkunft?

Lege den Preis für deine Unterkunft fest. Um eine Idee zu bekommen, kannst du in vergleichbaren Angeboten stöbern. Bedenke, dass du mit einem neuen Inserat bessere Chancen auf eine Buchung hast, wenn du einen günstigen Preis anbietest. Du kannst Gästen auch Rabatte anbieten. Hat ein Gast einen Gutschein, wird der Betrag selbstverständlich von Ogrido an dich vollständig ausgezahlt.

Bei langfristigen Wohnprojekten: Rechne bitte deinen Monatspreis auf pro Nacht um, da unser System so ausgelegt ist.

Bei Garten gegen Hand: Gebe bitte symbolisch 1 Euro ein.

Bei Wohnen gegen Hand: Rechne deinen Monatspreis auf pro Nacht um. Wenn er bei 0 Euro liegen sollte, dann gebe symbolisch 1 Euro ein.

Was ist ein Reisen gegen Hand Rabatt?

Hier stellst du einen Rabatt für dein Reisen gegen Hand Angebot ein, oder gibst einen einmaligen Rabatt, beispielsweise wenn Gäste selbst die Endreinigung machen, oder ihre Bettwäsche selbst mitbringen. Beispiel 1: 4 Stunden Mithilfe im Garten -40 Euro Rabbat (Wert) pro Gast/pro Nacht Rechnung: normaler Preis für deine Unterkunft pro Nacht/pro Gast 75 Euro. So zahlt der Gast bei 4 Stunden Mithilfe pro Nacht nur 35 Euro. Falls dabei auch noch eine Vollpension enthalten ist, kannst du das in deine Objektbeschreibung mit rein schreiben. Wir können Verpflegung hier nicht mit aufnehmen, weil wir kein Reiseveranstalter sind. Beispiel 2:

  • Endreinigung selbst erledigen - 25 Euro (Wert) Einmalige Gebühr

Rechnung: Dem Gast wird die von Dir angegebene Reinigungsgebühr von 25 Euro wieder gutgeschrieben. Diese Optionen werden dem Gast automatisch bei seiner Buchungsanfrage angezeigt. Er kann die Option ankreuzen und somit wählen, ob und inwieweit er sich bei dir mit einbringen möchte.

Welche Rabatte kann ich geben?

Du kannst Wochenendpreise eintragen und vergünstigte Preise, wenn Gäste bei dir länger als 7 Tage übernachten, sowie Langzeitpreise ab 30 Tagen. Zudem kannst du einen Frühbucherrabat eintragen. Dieser wird in Prozenten angegeben und von uns automatisch berechnet. Ogrido empfiehlt dir diese Rabatte. Auch das erhöht Deine Chance auf Buchungen.

Wie kann ich den Preis für meine Unterkunft auf die Anzahl der Gäste anpassen?

Du kannst einen Preis pro Gast einstellen. Dann werden Gästen in der Ergebnisliste der gesuchten Angebote nicht mehr ein kompletter Unterkunftspreis gezeigt, sondern ein Preis pro Gast. Dies kann den Vorteil haben, dass du deine Unterkunft für Singles und Paare, sowie Familien günstiger gestalten kannst. Zudem kannst du deine Einkünfte bei mehr Personen erhöhen. Folgendes Beispiel: Deine Unterkunft kostet normalerweise 35 Euro. So kann ein Single locker in Deiner Unterkunft übernachten. Jetzt legst du einen extra Preis pro Gast von 15 Euro fest. So wird bei 2 Suchenden der Preis 50 Euro angegeben. Hättest Du gleich 50 Euro als Pauschalpreis für deine Unterkunft mit einer Kapazität von 2 Personen angegebenen, dann hätte dies wohl den Einen oder Anderen alleine reisenden Gast abgehalten bei dir zu buchen. Bei dieser Variante hat also jeder etwas davon.

Welche weiteren Optionen habe ich?

Du kannst eine Mindestanzahl an Tagen angeben, ab der du deine Unterkunft vermietest. Dabei entscheidest du die Kosten und den Nutzen bei Kurzbuchungen. Bedenke jedoch, dass du dich damit möglicherweise auch einschränkst.

Was sind besondere Angebote?

Biete deinen Gästen Kurse, Workshops, die Nutzung eines Fahrrades oder andere Aktivitäten an, damit Gäste ein ganz besonderes Erlebnis in deiner Unterkunft erleben dürfen. Nutze hierfür die Seite Ausstattung bei der Angebotserstellung und ergänze gerne die Infos in der Objektbeschreibung.

Wie können Gäste besondere Angebote in meiner Unterkunft buchen?

Die Kosten kannst du in deinem Inserat angeben, abrechnen musst du sie allerdings mit deinem Gast außerhalb unserer Plattform, weil Orido kein Reiseveranstalter ist. Bsp 1.: Frühstück (Angebot) 5 Euro vor Ort zahlbar. Bsp.2: Montags Yoga (Angebot) Preise und Buchung vor Ort.

Was kann ich bei der Ausstattung angeben?

Bei Ausstattung kannst du deine Grundausstattung ankreuzen, sowie weitere Aktivitäten, die man bei dir machen kann. Es gibt keine Mindestanzahl und keine Höchstanzahl. Entweder ist es so, dass du die Aktivitäten selbst anbietest, oder vielleicht arbeitest du auch mit Leuten in deiner Umgebung zusammen. Auch ein Gegend in der man gut wandern kann gehört hier rein.

Wie funktionieren Wohnen gegen Hand Angebote?

In der Angebotsbeschreibung wirst du gebeten aus zu wählen, um welche Art von Unterkunft es sich handelt. Dort wählst du Wohnen gegen Hand, wenn es ein reines, also eindeutiges Wohnen gegen Hand Angebot ist.  Zudem solltest du dein Wohnen gegen Hand Angebot in deiner Angebotsbeschreibung genau schildern, damit Gäste eine Idee bekommen, was zu tun ist.

Wie stelle ich meinen Garten gegen Hand ein?

Du gibst deinen Garten genau so wie eine Unterkunft in der Angebotserstellung ein. Bei der Unterkunftskategorie wählst du „Garten gegen Hand“ und dann geht’s nach und nach weiter. Da es sich bei einem Garten um ein langfristiges Angebot handelt und ihr Euch vorher sicher kennen lernen wollt gebe beim Preis pro Nacht symbolisch 1,- Euro an. Du bekommst trotzdem eine Rechnung über den 1,- Euro und die Servicegebühren von 0,03 Cent für dich. Das hat rechtliche und Buchhalterische Gründe.

Wie stelle ich mein Tiny House zum Probewohnen ein?

Dein Tiny House zum Probewohnen stellst du ganz normal ein, wie alle anderen Angebote. Bei der Angebotsbeschreibung wirst du gebeten aus zu wählen, um welche Art von Unterkunft es sich handelt. Dort wählst du Probewohnen. Dies ist sehr wichtig, weil bei der ersten Möglichkeit dein Angebot in den Suchkategorien bei Probewohnen im Tiny House erscheint, also als solches Angebot gelistet wird. Zudem solltest du dein Tiny Probewohnen House auch in der Angebotsbeschreibung erwähnen.

Was ist ein Dashboard?

In Deinem Dashboard hast du einen Überblick über deine Inserate, deine Buchungsanfragen, deine erhaltenen Buchungen, über dein Abonnement und über deine eigenen Reisen. Du kannst neue Inserate erstellen und bearbeiten, sowie dein Profil. Du kannst deine Rechnungen einsehen und du hast ein Postfach. Weitere Rubriken sind Favoriten, in der du deine Lieblingsunterkünfte speichern kannst. Zudem findest du im Dashboard deinen Kalender, den du dort ohne in dein Inserat zu gehen aktualisieren kannst. Natürlich kannst du dich in deinem Dashboard ein- und ausloggen. Du kommst in dein Dashbord, sobald du angemeldet bist oder einfach oben rechts auf dein Profilfoto klickst.

Was gehört in mein Profil?

Lege dein persönliches Profil an, damit deine Gäste einen Eindruck bekommen, bei wem sie übernachten. In deinem Profil muss dein Name, deine Telefonnummer, deine Emailadresse und deine vollständige Adresse  stehen. Bei deiner Registrierung hast du dir einen Nutzernamen ausgesucht. Wir brauchen deine Telefonnummer, um sie dann bei einer Buchung an deinen Gast weiter zu gegeben und für eventuelle Rückfragen von unserer Seite. Deine Adresse und deine Telefonnummer sind nicht öffentlich einsehbar. Wenn du ein Profilbild hast und einen persönlichen Text einfügst, wie beispielsweise ein Motto, deine Hobbys, oder was dir im Leben wichtig ist bekommen Gäste einen besseren Eindruck von dir und wer sie in ihrer gewünschten Unterkunft empfängt. Deine Bankdaten erfragen wir gesondert, wenn eine Buchung zustande kommt, damit wir dir dein Einkommen überweisen können. In deinem Profil sind zudem deine Bewertungen sichtbar. Wir brauchen auch deine Emailadresse und deine Zahlungsdaten, damit wir dir bei einer Buchung das Geld überweisen können. Du hast die Möglichkeit Links zu anderen Sozialen Netzwerken, oder Skype hinzuzufügen. Deine persönlichen Daten sind für andere Nutzer nicht sichtbar. Du kannst dir dein öffentliches Profil jederzeit ansehen. Drücke hierzu unten ín der Mitte den entsprechenden Button. Lese hierzu auch unsere Infos zum Datenschutz. Du kannst Dein Profil jederzeit ändern, indem Du die Daten änderst und dann auf den Button Profil aktualisieren drückst.

Was mache ich, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

In der Login-Maske gibt es die Funktion „Passwort vergessen“. Du nennst deinen Benutzernamen und deine Emailadresse. Dann bekommst du von uns einen Freischaltungslink. Mit diesem kannst du dein Passwort ändern. Wenn du das neue Passwort ändern möchtest kannst du das in deinem Profil auch sonst jederzeit - ganz unten - tun.

Wie kann ich mein Passwort ändern?

In Deinem Dashboard kannst du auf deine persönlichen Daten zugreifen. Dort gibt es in deinem Profil (ganz unten) auch eine Funktion „Passwort ändern“.

Wie funktionieren Bewertungen?

Gäste haben die Möglichkeit ihren Aufenthalt bei dir zu bewerten. Dies hilft uns und anderen Gästen einzuschätzen, ob deine Unterkunft empfehlenswert ist. Hierfür schlägt Ogrido verschiedene Themen wie Kommunikation, Ausstattung, Umgebung, besondere Leistungen und Genauigkeit der Angaben als Orientierungsrichtlinien für die Bewertung vor. Gastgeber, die positive Bewertungen haben bekommen mehr Buchungen. Ogrido sanktioniert ggf. Gastgeber, die häufiger negative Bewertungen bekommen haben. Dies kann beispielsweise eine zeitweise Buchungssperre sein. Auch du kannst anderen Gastgebern helfen und deine Gäste bewerten. Achte bei deinen Bewertungen auf eine wertschätzende und eine sachliche Ausdrucksweise. Ogrido legt großen Wert auf eine angemessene Kommunikation untereinander und sanktioniert bei Nichtachtung dieses Ogrido Grundsatzes. Dies kann bis zur Löschung deines Profils gehen.

Wie kann ein Gast bei mir buchen?

Du erhältst von dem Gast eine Buchungsanfrage. Diese findest du in deinem Ogrido Nachrichtenfach. Zudem schickt dir Ogrido eine Email mit den Anfrage-Informationen.

Wo finde ich meine Buchungen?

Neben der Email und Nachricht in Deinem Postfach hast Du in Deinem Dasboard eine Rubrik „Meine Buchungen“. Dort findest Du Deine anstehenden und statt gefunden Buchungen als Gastgeber. Wenn du die Buchung annehmen möchtest und kannst, dann bestätige dies indem du auf den Button "Eine Rechnung ausstellen" klickst. Wenn du danach auf "Buchung bestätigen" klickst, habt Ihr einen gültigen Vertrag geschlossen und du kannst Deinen Gast empfangen. Dein Gast und du bekommen dann von Ogrido eine Buchungsbestätigung. Wie organisiere ich meine Buchungen?  Eine wichtige Hilfe für deine Kontrolle ist Dein Kalender. Halte ihn daher immer auf den neusten Stand.

Wie nutze ich meinen Buchungs-Kalender?

Dein Kalender zeigt alle Tage als buchbar an, es sei denn du legst aktiv fest wann deine Unterkunft nicht verfügbar ist. Hier nennt sich das "reservieren". Für Zeiträume, bei denen du dir noch nicht sicher bist kannst du ihn vorsorglich erst einmal reservieren, erhältst dann aber auch in der Regel keine Buchungsanfragen. Gäste können dir trotzdem eine Buchungsanfrage über den Button „ Gastgeber kontaktieren“ schicken. Deine Unterkunft wird jedoch wenn Gäste in der Suchmaske ein Angebot für einen bestimmten Zeitrum suchen nicht angezeigt. So hast Du die Kontrolle, wann du gastgeben möchtest und Gäste wissen, wann deine Unterkunft frei ist. Du bist selbst für die Richtigkeit und Aktualisierung deines Kalenders verantwortlich. Trage dafür Sorge - insbesondere, wenn du mit deiner Unterkunft noch auf anderen Plattformen inserierst - dass es nicht zu Doppelbuchungen kommt. Gäste möchten nicht mehrere Anfragen stellen, die dann nicht verfügbar sind. Wir arbeiten an einem Channel Manager.

Bei langfristigen Wohnprojekten, bei Wohnen gegen Hand und Garten gegen Hand ist der Kalender deaktiviert.

Kann ich eine Buchung stornieren?

Ja, du kannst Buchungen stornieren. Tue dies bitte jedoch nur in Ausnahmefällen, denn deine Gäste habe sich auf die Reise eingestellt und haben vermutlich durch eine Stornierung große Umstände. Wenn du stornierst entstehen für dich Gebühren. Bitte lese hierzu genau unsere Stornierungsbedingungen. Hier findest du weitere Informationen. Wie kann ich eine Buchung stornieren? Gehe in deinem Dashboard zu deinen Buchungen. Neben der Buchung findest Du einen Button- „Buchung stornieren“. Dein Gast wird von uns per Mail informiert und bekommt den Buchungsbetrag, sowie die Servicegebühren zurück erstattet. Entstehen für mich Kosten oder Strafen, wenn ich eine Buchung storniere? Es entstehen für dich keine extra Kosten. Die von dir entrichtete 3% Servicegebühr wird dir jedoch nicht zurückerstattet. Du kannst die Gebühr zurückbekommen, wenn ein Härtefall vorliegt. Bitte lese hierzu unsere Härtefallregelung in den AGB's. Hier findest du weitere Informationen.

Können Gäste Buchungen bei mir stornieren?

Ja, auch Gäste können zurücktreten. Ogrido gibt dir hierfür Stornierungsbedingungen zur Auswahl, die du für dein Inserat wählen kannst. Diese Bedingungen sind für beide Seiten verbindlich. Bitte lese hierzu genau unsere AGBs. Ogrido informiert dich per Mail innerhalb von 24 Std. Du selbst kannst die Stornierung auch in deinem Dashboard uner "Meine Buchungen" feststellen. Du bekommst dann je nachdem welche Bedingungen du gewählt hast den entsprechenden Betrag inklusive der von dir entrichteten Buchungsgebühr innerhalb von 14 Tagen von Ogrido zurückerstattet. Welche Stornierungsbedingungen stehen mir zur Verfügung? Einfach: Vollständige Rückerstattung für den Gast bei Stornierung bis 5 Tage vor dem Check In. Fair: Vollständige Rückerstattung des Buchungsbetrages bei Stornierung innerhalb von 48 Stunden nach der Buchung und mindestens 14 Tage vor dem Check In. Sicher: Vollständige Rückerstattung des Buchungsbetrages bei Stornierung bis zu 30 Tage vor dem Check In. Der Check In richtet sich nach der in deinem Inserat angegeben Check In Zeit. Dabei gilt die Ortszeit Deines Inserates. Wenn du flexibel angegeben hast richtet Ogrido sich automatisch auf 18 Uhr Ortszeit. Wenn du Gästen einfache oder faire Stornierungsbedingungen anbietest erhöhst du deine Chance auf Buchungen.

Wie sind die Stornierungsbedingungen?

Ogrido bietet verschiedene Stornierungsbedingungen an. Du wählst als Gastbeber aus, welche Art der Stornierung du deinen Gästen anbieten möchtest: einfach: vollständige Rückerstattung des Buchungesbetrages bei Stornierung 5 Tage vor dem Check in (wird auf 18 Uhr Ortszeit festgelegt) fair: vollständige Rückerstattung des Buchungsbetrages bei Stornierung innerhalb von 48 Std. nach der Buchung und mindestens 14 Tage vor dem Check in (wird auf Ortszeit 18 Uhr festgelegt) sicher: vollständige Rückerstattung des Buchungsbetrages bei Stornierung 30 Tage vor dem Check in (wird auf 18 Uhr festgelegt)

Wie gestalte ich den Check In und den Check Out?

Du kannst entweder eine Uhrzeit oder flexibel in deinem Inserat angeben. Wenn du flexibel angegeben hast, solltest du mit deinem Gast rechtzeitig per Nachricht oder telefonisch eine Uhrzeit vereinbaren. Eure Kontaktdaten erhaltet Ihr bei der Buchungsbestätigung. Wie läuft der Check In ab? Am besten checkst du deine Gäste selbst ein. So kannst du alles erklären und deinem Gast helfen, sich zurecht zu finden. Zudem habt ihr beide ein besseres Gefühl, weil ihr euch persönlich kennengelernt habt. Manchmal ergeben sich auch spannende Kontakte. Wenn du deinen Gast nicht selbst einchecken kannst, trage Sorge dafür, dass du jemand organisierst, der dich vertreten. Solltest du z.B. deinen Schlüssel bei einem Nachbar oder an einem anderen sicheren Ort hinterlegen, informiere deinen Gast rechtzeitig und lege ihm einen Begrüßungsbrief hin, indem du ihm weitere wichtige Dinge aufschreibst, die noch nicht in deinem Inserat stehen. Das kann z.B eine Anleitung für den TV sein. Du hast aber auch die Möglichkeit die Infos in „weitere Infos“ in deinem Inserat zu hinterlegen. Bitte weise deinen Gast dann aber gesondert darauf hin, falls er dein Inserat nicht ausführlich gelesen hat. Das ist ärgerlich, kommt aber häufig vor. Wie läuft der Check Out ab? Bespreche den Check out mit deinem Gast. Wird der Schlüssel übergeben? Soll er in den Briefkasten geworfen werden? Auch da empfehlen wir dir den Check Out persönlich zu machen, schon alleine damit Ihr gemeinsam durchgehen könnt, ob deine Unterkunft soweit in Ordnung ist. Hier findest du weitere Informationen.

Soll ich eine Kaution angeben

Ogrido empfiehlt dir eine Kaution an zu geben, damit Du eine Sicherheit hast. Stelle sicher, dass du privat versichert bist und auch deinen Gästen empfehlen wir eine Haftpflichtversicherung. Lese hierzu unsere rechtlichen Tipps. Welche Höhe für die Kaution ist angemessen? Eine Berechnungsmöglichkeit sind 1-2,5 kalte Monatsmieten. Bleibe dabei fair, berücksichtige dabei auch den Zustand und die Ausstattung deiner Unterkunft. Wenn du kein Mietobjekt hast, dann solltest du nicht mehr als 2000 Euro nehmen. Bedenke dabei auch, dass manche Gäste, vor allem die, die nur 3 Tage Urlaub machen sich von einer zu hohe Kaution abgeschreckt fühlen können. In Hotels wird beispielsweise gar keine Kaution verlangt! Sorge dafür, dass du keine persönlichen Wertgegenstände in deiner Wohnung aufbewahrst.

Bei langfristigen Wohnprojekten, bei Wohnen gegen Hand und Garten gegen Hand ist das nicht möglich.

 Was passiert in einem Schadensfall?

In einem Schadensfall kannst Du Ogrido informieren und um Mediation bitten. Ogrido versucht zu vermitteln. Oft lösen sich Probleme sehr schnell. Aus der Nennung einer Kaution im Angebot entsteht kein Rechtsanspruch gegen Ogrido. Weiteres erfährst Du in den AGBs. Weitere Infos zur Vorgehensweise findest du im Ogrido Hilfecenter unter der Rubrik Schadensfall. Wie melde ich einen Schadensfall?  Ogrido braucht für eine erfolgversprechende Vermittlung von dir folgende Unterlagen:

  •  Rechnungen der beschädigten Gegenstände
  • Fotos der beschädigten Gegenstände
  • Nachweis z.b in Form von Fotos, dass die Gegenstände vorher ok waren.
  • Einhaltung der Frist von 14 Tagen nach dem Check Out, oder vor dem nächsten Check In.

Wie bekomme ich meine Kaution oder einen Teil der Kaution zurück gezahlt? Wenn Ogrido erfolgreich vermitteln konnte, ziehen wir den vereinbarten Betrag vom Konto des Gastes ab und schreiben ihn Deinem Konto gut. Hier findest du weitere Informationen.

Bei langfristigen Wohnprojekten, bei Wohnen gegen Hand und bei Garten gegen Hand übernehmen wir keine Haftung und bieten keine Mediation an.

Was tue ich, wenn ein Gast mir eine Anfrage schreibt und mir nicht sympathisch ist?

Du kannst jede Buchungsanfrage ablehnen. Die Profile mit Bewertung und auch die Tatsache, dass Ogrido verifiziert geben dir jedoch eine gewisse Sicherheit, dass du nette Gäste zu erwarten hast. Das Ablehnen einer Buchungsanfrage hat keine Konsequenzen für dich.

Wie verifiziert Ogrido Gäste und Gastgeber?

Zum Einen durch die Emailadresse und zum Anderen über die Telefonnummer. Desweiteren müssen Gäste und Gastgeber ihren Ausweis hoch laden, ihre Anschrift und später bei einer Buchung ihre Bankdaten angeben. Die Bankdaten werden von Ogrido Payments geprüft. Weiteres über Ogrido Payments erfährst Du unter Preise und Gebühren.

Was ist mit dem Brandschutz?

Brandschutz

Bitte berücksichtige insbesondere wenn Du mit Gas kochst oder heizt, dass du die Sicherheitsvorschriften einhältst wie beispielsweise das Anbringen eines Kohlenmonoxid Detektors und eines Feuerlöschers. Auch bei Öfen gibt es besondere Sicherheitsmaßnahmen, die Du berücksichtigen zum Schutz Deines Gastes und Deiner Unterkunft berücksichtigen solltest. Stelle sicher, dass deine Unterkunft mit den nötigen Rauchmeldern ausgestattet ist und diese funktionieren. Bitte stelle sicher, dass es einen eindeutig erkennbaren Fluchtweg gibt. Hänge eine Karte des Fluchtweges auf, damit deine Gäste ihn leicht finden können.

Raumklima

Achte auf eine sachgemäße Belüftung Deiner Unterkunft. Lasse Deine Gäste wissen, wie sie mit Heizöfen und anderen Belüftungseinrichtungen wie beispielsweise einer Klimaanlage um zu gehen haben. Prüfe alle Geräte und Thermostate. Für die regelmäßige Wartung bist selbstverständlich Du verantwortlich.

Kinder und Kleinkinder

Schaue ob Deine Unterkunft für Kinder und Kleinkinder geeignet ist. Das bezieht sich besonders auf Treppen, Geländer, Steckdosen und Kabel in Deiner Wohnung. Du kannst bei Deiner Inseraterstellung ankreuzen, ob die Wohnung für Kinder geeignet ist.

Gut zu haben

Du solltest einen Erste-Hilfe-Kasten haben und deine Gäste sollten wissen, wo sie ihn finden. Überprüfe ihn regelmäßig, damit du ihn bei Bedarf neu auffüllen kannst. Hinterlasse wichtige medizinische Notrufnummern.

Weitere Gefahrenquellen

Versuche weitere Gefahrenstellen zu vermeiden. Sollte es noch welche in Deiner Unterkunft oder Deinem Grundstück geben, informiere Deine Gäste persönlich, in Deinem Inserat, oder weise sie vor Ort aus.

Was kommt in meine Hausordnung?

Lege in deinem Inserat eine Hausordnung fest. Du kannst dies in der Objektbeschreibung deines Inserates tun. Diese kann beispielsweise folgende Punkte enthalten:

  • Ruhezeiten
  • Tierhaltung
  • Keine Partys
  • Rauchfreie Unterkunft
  • Keine unangemeldeten Gäste
  • Küchen/Badnutzung (Uhrzeit)
  • Privatsphäre
  • Parken
  • Ausschluss des Betretens verschiedener Bereiche z.B Garage, oder Keller

Was kann ich tun, wenn ein Gast sich nicht an meine Hausordnung hält, oder sich mir gegenüber nicht wertschätzend verhält?

Du kannst die Buchung ab Reiseantritt nicht mehr stornieren. Natürlich kannst du trotzdem deinen Gast bitten, deine Unterkunft zu verlassen und ihm den Übernachtungspreis für den Rest des Buchungszeitraumes zurück zahlen. Wenn du das in Bar tust, lasse dir am besten eine Quittung geben, damit du einen Nachweis hast. Bitte tue dies aber nur im äußersten Notfall! Du bist mit dem Gast einen verbindlichen Vertrag für eine Dienstleistung eingegangen und kannst dafür haftbar gemacht werden! Ogrido rät dir hiervon also deutlich ab und kann keine Haftung für einen solchen Fall übernehmen. Bevor du einen solchen Schritt unternimmst kontaktiere unser Servicecenter. Wir vermitteln gerne. Die Servicegebühr kann dir nachträglich nicht zurückerstattet werden. Bitte bedenke auch, dass dein Kalender geblockt ist und du in dem Zeitraum keinen neuen Gast empfangen kannst.

Für was eine Reinigungsgebühr?

Du kannst deinem Gast/deinen Gästen einmalig eine Reinigungsgebühr berechnen. Dies macht Sinn, wenn du beispielsweise eine Putzhilfe beauftragst, oder du dir deine extra Arbeitszeit honorieren lassen möchtest. Sei dabei bitte fair. Der gängige Stundenpreis einer Putzhilfe liegt zwischen 10-15 Uhr pro Stunde.