Passwort zurücksetzen

Rolling OgridHomes

Erweiterte Suche
Deine Suchergebnisse

Rolling OgridHomes

11. Dezember 2020 durch Isabelle Beate

Das erste Ogrido Tiny House ist da!

Ein gemeinsames Produkt mit der Rolling Tiny House GmbH. https://rolling-tiny-house.de/ogridhomes/

Als große Fans von Domhäusern, insbsondere von der Domkonstuktion des Wiener Architekten Reinhard Hesse, dessen Dome im Sinne der der heiligen Geometrie, nach dem goldenen Schnitt und in der Form eines Oktagon gebaut sind, war es unser Traum von den klassischen eckigen Tiny Houses weg zu kommen. Der goldenen Schnitt (2/3) sorgt für ein besonders heilsames Wohnen und auch die oktogonale (Achteck) Bauweise dieser ursprünglichen runden Form wirkt entstörend, sorgt für ein Wohlbefinden ganz nach den Feng Shui Richtlinien.

Artikel dazu in der Zeitschrift “Die Wirtschaft” https://www.die-wirtschaft.at/die-wirtschaft/ein-dom-fuer-manager-101495?fbclid=IwAR3CMUbGholHwwseWH4DzyOJwiOwSFok3xjbG_ClGwQKglSIPG1wP4W6H8I

Auch wir Menschen sind nach dem goldenen Schnitt konstruiert und somit macht es Sinn auch in Räumen zu leben, die nach diesen natürlichen, harmonischen Gesetzen gebaut sind.

 

 

Film Doku Tipp:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.amazon.de zu laden.

Inhalt laden

 

Die Zeitschrift “SEIN” schreibt zur Wirkung des Okatogan Nicht nur Menschen haben ein Potenzial – auch Orte haben besondere Eigenschaften, die durch Bauten oder Bepflanzungen geweckt oder verstärkt werden können. Eine besondere Form der Energieerhöhung stellen Oktogone dar – achteckige Gärten, die nach bestimmten Prinzipien ­angelegt werden. Eine Initiative Spiritual Gardening in Berlin will jetzt oktogonale Begegnungsgärten in den zwölf Bezirken Berlins bauen – in Form eines Schüler­projektes für ­regionale Vernetzung und nach­haltige Stadtkultur. n den heiligen Bauten unserer Kulturgeschichte spielt das Oktogon (Achteck) eine überragende Rolle. In seiner archetypischen Grundbotschaft ist es ein universaler Chronotopos, ein Raum-Zeit-Kontinuum, an dem sich einerseits die acht Himmelsrichtungen und andererseits die acht Jahresfeste des Naturkalenders ablesen lassen.

Das Oktogon als heilige Geometrie ist sowohl im Judentum, Christentum und Islam ver­treten. Der Felsendom in Jerusalem, die Pfalz­kapelle Karls des Großen in Aachen oder auch der Domturm in Florenz haben eine oktogonale Struktur, die in ihrer Tiefensymbolik Aufbruch zur Vollkommenheit bedeutet. In der Berliner Stadtgeschichte spielt das hochsymbolische Oktogon eine wichtige Rolle. Als König Friedrich Wilhelm I. 1732 eine Zollmauer um die Stadt Berlin bauen ließ, entstanden in barocker Manier drei geometrisch gestaltete Torplätze: Das sogenannte Quarré am heutigen Pariser Platz, das Rondell am heutigen Mehringplatz und das Octogon am heutigen Leipziger Platz. Im 19. Jahrhundert bekamen Schinkel und Johann Peter Lenné den Auftrag zur Ausgestaltung des Octogons. Dieser verkehrsreiche Platz im Herzen der Hauptstadt soll nun das Signal für unser Projekt „Aufbruch zur Vollkommenheit“ geben. 

Quelle: https://www.sein.de/berlin-projekt-aufbruch-zur-vollkommenheit/

Andres Beutel, der  Gründer des Phytagoras Institutes in Dresden schreibt zur heiligen Geometrie:

“Die Geometrie ist die Wissenschaft, mit der sich der Aufbau des Universums und der Materie beschreiben läßt. Mit Aufbau ist in diesem Falle nicht der rein materielle Aufbau gemeint, sondern vielmehr die der Materie zugrundeliegenden Informationsmuster bzw. die Schablonen auf denen die Information und Energie weitergeleitet werden.

In der gesamten Natur finden sich die gleichen Muster. Ob in der Sonnenblume oder im Kaktus, ob im Wasserwirbel oder in einer Galaxie, überall treffen wir auf das gleiche System von Informationen.

Man könnte auch sagen, daß die Sprache der Welt die Geometrie ist, das Wort aber ist “LIEBE”.”

Quelle: https://www.pythagoras-institut.de/

Wenn wir ein wenig ausholen und uns über die die Enstehung eines jeden Lebewesens Gedanken machen, stellen wir fest, dass alles im Raum mit einem Kreis, mit einer Kugel beginnt.  Alles beginnt in Form einer Eizelle mit der urweiblichen runden Form.

Teilt sich diese Urzelle, durchläuft das neue Leben das Stadium der Fischblase.

Dann werden aus diesen zwei Zellen vier Zellen und durch eine weitere Zellteilung entstehen 8 Zellen, genau die Kugeln, die wir im Ei des Lebens finden können.

Auch wenn auf den ersten Blick nur 7 Kreise erkennbar sind geht es hier um 8 miteinander verbundene Kreise, die ein Symbol für Fruchtbarkeit angesehen werden.

Ogrido ist rund und so sollte auch unser Tiny House werden…

Wir wollten einen rollenden Dom konstruieren, was uns mit unserer Farmers Kate gelungen ist.

Peter Pedersen, der Gründer und Inhaber der Rolling Tiny House hatte auch einen Traum- das erste Tiny Fachwerk Bauernhaus.

Und so entstand unser gemeinsames erstes Kind in der Rolling OgridHome Reihe, die Farmers Kate.

Unsere Farmers Kate ist die erste in unserer Tiny House Landhausreihe, läd zur Gemütlichkeit, sowie zum Wohlfühlen in der Natur und am warem Kamin ein.

Die Vollholzinneneinrichtung mit jeder Menge Stauraum und liebevollen Details ist nicht nur praktisch und schafft einen ganz besonderen Wohlfühlcharakter, sondern liegt auch vom Design abolut im Trend.

Kate gibt es als Wohnhaus in 13,2 Meter Länge, auch das ist eine absolute Besonderheit, oder in den Längen 10 und 8 Metern.

Werft einen Blick rein…